Der englische Fußballmeister Leicester City schreibt seine Erfolgsstory unter Teammanager Craig Shakespeare fort und steht bei seiner Champions-League-Premiere gleich im Viertelfinale.

Die Foxes gewannen das Achtelfinal-Rückspiel gegen den Europa-League-Sieger FC Sevilla mit 2:0 (1:0), nach dem 1:2 im Hinspiel reichte das für den Sprung in die Runde der besten Acht.Torwart Kasper Schmeichel trug günstige fußballtrikots wurde ein Held.

Wes Morgan (27. Minute) und Marc Albrighton (54.) erzielten die Tore für Leicester, Sevillas Samir Nasri sah in der Schlussphase Gelb-Rot (74.), Steven N'Zonzi scheiterte mit einem Foulelfmeter an Leicester-Keeper Kasper Schmeichel (80.).

Da wäre einmal Keeper Kasper Schmeichel, der Leicester City trikottrug zu Beginn und am Ende im Blickpunkt des hochintensiven Spiels stehen sollte. Gegen Samir Nasri bewahrte der Däne sein Team vor einem frühen Rückstand (4.). 76 Minuten später standen die Zeichen klar auf Viertelfinaleinzug, denn die Gastgeber führten 2:0, und die Shakespeare-Schützlinge waren nach Nasris Ampelkarte auch noch in Überzahl.

 

Der Beifall der nach schwacher Liga-Saison gebeutelten Leicester-Fans, die vorher Kapitän Wes Morgans Führungstor (27.) und später Marc Albrightons zweiten Treffer bejubelt hatten (54.), war den Darstellern gewiss.