Beim späten 2:1-Sieg in Freiburg offenbart der FC Bayern zum wiederholten Male in dieser Saison Mängel im Offensivspiel.Vielmehr zeigten sich die Stars des deutschen Rekordmeisters erleichtert, dass ihr höchst durchwachsener Auftakt in das Jahr 2017 dank Robert Lewandowski doch noch mit drei Punkten belohnt wurde. Aufgeregt Bayern-Fans in der Mannschaft günstige fußballtrikots schrie alle Lewandowski den Namen, um den Sieg zu feiern.Die Bayern sind nun inoffizieller Herbstmeister.

Nach dem frühen Gegentor durch Janik Haberer (5.) gelang Lewandowski mit seinem 13. Saisontor in einem FC Bayern trikot (35.) vor 24.000 Zuschauern im ausverkauften Schwarzwaldstadion noch vor der Pause der Ausgleich.Der 28-Jährige hat sich in der Liste der Ausländer mit den meisten Bundesliga-Toren auf den alleinigen zweiten Platz geschoben.

Der polnische Nationalstürmer erzielte beim 2:1 (1:1)-Auswärtssieg der Münchner gegen den SC Freiburg seine Treffer Nummer 134 und 135 und zog damit am Brasilianer Giovane Elber (133) vorbei.“Tor ist Tor und drei Punkte sind drei Punkte”, lautete die simple Botschaft von Matchwinner Lewandowski.

 

Der Sport-Club liegt trotz der unglücklichen Niederlage mit 23 Zählern vorerst weiter auf einem guten achten Platz.Die Bayern sind nun inoffizieller Herbstmeister.