Jürgen Klopp und die Spiele gegen Top-Teams, das funktioniert in dieser Saison herausragend. Der deutsche Teammanager hat mit dem englischen Traditionsklub am 27. Spieltag der Premier League durch das 3:1 gegen den FC Arsenal nach vorheriger Talfahrt die Champions-League-Teilnahme wieder im Blick. Es war wirklich ein großer Sieg für Liverpool, alle Spieler trugen günstige fußballtrikots umarmt zusammen, um zu feiern.

Bei den Gunners, die auf den kurzfristig an Grippe erkrankten Weltmeister Mesut Özil verzichten mussten, nimmt hingegen der Druck auf den einstigen Meistercoach Arsene Wenger weiter zu.

Roberto Firmino (9.), Sadio Mané (40.) und Georginio Wijnaldum (90. + 1) trug Liverpool trikot für Liverpool, der nur zwei der vorherigen zwölf Zwangsspiele gewonnen hatte.

"Wir waren von der ersten Sekunde an hellwach. Nach dem Spiel gegen Leicester sagte ich den Jungs einige Dinge. Dinge, mit denen man sich keine Freunde macht. Aber heute haben wir gut reagiert, ich bin glücklich", freute sich Klopp über die Leistung seiner Mannschaft.

 

Durch den Sieg kletterte Liverpool mit 52 Punkten zunächst auf Rang drei, allerdings haben die Reds mehr Spiele (27) bestritten als jeder andere Europapokalanwärter.